Autogenes Training B

24.08.17

Home
Autogenes Training
Autogenes Training A
Autogenes Training B
Behandlung
Person
Qualifikation
Spiritualität
Was ist Spiritualität
Publikationen
Waldethik
Vorträge
Religionsunterricht
Bibel
Fragen
Impressum
Kontakt

 

Autogenes Training B

Um die Entwicklung der Oberstufe des AT als Methode der Tiefenpsychologie haben sich unter anderem besonders Wallnöfer und Rosa verdient gemacht. Kraft (1983) und Bulling (1979) haben auf die Möglichkeit hingewiesen, das bei der Vermittlung der Grundstufe des Autogenen Trainings gewonnen Material psychoanalytischer Bearbeitung zugängig zu machen. Und auch die Gedanken von J. H. Schultz reichten weit über die Anwendung des Autogenen Trainings als "einfache" Entspannungsmethode hinaus. So formulierte er in seiner Monographie: "Hier mundet unsere Arbeit in die höchste psychotherapeutisch zugängliche Schicht der Existentialwerte, in die Selbstverwirklichung ein."

Home | Autogenes Training | Autogenes Training A | Autogenes Training B | Behandlung | Person | Qualifikation | Spiritualität | Was ist Spiritualität | Publikationen | Waldethik | Vorträge | Religionsunterricht | Bibel | Fragen | Impressum | Kontakt

Stand: 16.02.17